Weitere News

Banken sollen für erwartbare Kreditausfälle vorsorgen

-
20. Juli 2017
-
Von Paul J. Davies

Bei der angemessenen Verbuchung von Kreditausfällen europäischer Banken dürfte es ab Januar erhebliche Verbesserungen geben. Das könnte sich auch auf der anderen Seite des Atlantiks bei den dortigen Geschäftsbanken auswirken.

 

 

 

mehr

Down Under drohen Hypothekenrisiken

-
19. Juli 2017
-
Von Robb M. Stewart

Auch Australiens größte Geldhäuser müssen künftig milliardenhohe Dollarbeträge zusätzlich an Kapital vorhalten. Die Finanzaufsicht des Landes hob die Minimalkapitalauflagen an, um sicherzustellen, dass die Banken eine starke Benchmark einhalten und für künftige Krisen wetterfest werden. Dazu räumen die Aufseher den...

mehr

Unicredit stößt faule Kredite ab

-
17. Juli 2017
-
Von Giovanni Legorano

Unicredit ist ein Portfolio fauler Kredite im Volumen von 17,7 Mrd. € losgeworden. Die italienische Bank unterzeichnete eine entsprechende Vereinbarung mit der Allianz-Fondstochter Pimco und der Fortress Investment Group, wie die Unicredit SpA mitteilte. Die Transaktion war Teil eines Restrukturierungsplans. Dieser...

mehr

Aktionsplan für den NPL-Abbau in Europa

-
12. Juli 2017
-
Stefan Hirschmann

Der Rat der Wirtschafts- und Finanzminister hat sich auf einen Plan zur Bekämpfung notleidender Kredite verständigt. Der Aktionsplan sieht Maßnahmen im Bereich der Bankenaufsicht, der Insolvenzbestimmungen und der Eintreibung von Schulden vor. Zudem sind eine Umstrukturierung des Bankensektors und die Entwicklung eines...

mehr

EU-Staatsanleihen weiterhin mit Ausfallrisiko

-
12. Juli 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die von der Bankenaufsicht angedachten verschärften Eigenkapitalvorschriften für Staatsanleihen würden weitrechende Folgen haben. Vor allem für Italien könnten die neuen Richtlinien zur weiteren Belastung werden. Denn italienische Banken würden die größte Summe an zusätzlichem Eigenkapital brauchen, wenn das...

mehr

Wie die Lösung der italienischen Bankenkrise Europa hilft

-
10. Juli 2017
-
Von Paul J. Davies

Die italienischen Banken sind aus der Notaufnahme entlassen worden. Zwar liegt noch eine lange Rekonvaleszenz vor ihnen, doch es ist eine gute Nachricht für die Erholung Europas als Ganzes. Der laufende Heilungsprozess Italiens schafft Raum für eine neue Kreditvergabe, und das kann das Wirtschaftswachstum antreiben....

mehr

EU will faule Kredite in Bad Banks auslagern

-
07. Juli 2017

Die EU-Kommission will den Banken in Europa die faulen Kredite abnehmen, um so Kreditvergabe und Wachstum anzukurbeln. Nächsten Dienstag wollen die EU-Finanzminister einen Aktionsplan beschließen, um die Bankbilanzen zu säubern. Demnach sollen in den einzelnen EU-Ländern nationale Bad Banks die notleidenden Darlehen...

mehr

IOSCO veröffentlicht Empfehlungen zum Liquiditätsrisikomanagement für Fonds

-
07. Juli 2017
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Die Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO) stellt aktuell ihre Empfehlungen für das Liquiditätsrisikomanagement für kollektive Kapitalanlagen zur Konsultation. Diese sind Teil der Strategie zum Schutz der Anleger und zur Abschwächung des Systemrisikos in den globalen Finanzmärkten. Das...

mehr

Kreditrisiko

Banken sollen für erwartbare Kreditausfälle vorsorgen

-
20. Juli 2017
-
Von Paul J. Davies

Bei der angemessenen Verbuchung von Kreditausfällen europäischer Banken dürfte es ab Januar erhebliche Verbesserungen geben. Das könnte sich auch auf der anderen Seite des Atlantiks bei den dortigen Geschäftsbanken auswirken.

 

 

 

mehr

Unicredit stößt faule Kredite ab

-
17. Juli 2017
-
Von Giovanni Legorano

Unicredit ist ein Portfolio fauler Kredite im Volumen von 17,7 Mrd. € losgeworden. Die italienische Bank unterzeichnete eine entsprechende Vereinbarung mit der Allianz-Fondstochter Pimco und der Fortress Investment Group, wie die Unicredit SpA mitteilte. Die Transaktion war Teil eines Restrukturierungsplans. Dieser...

mehr

Aktionsplan für den NPL-Abbau in Europa

-
12. Juli 2017
-
Stefan Hirschmann

Der Rat der Wirtschafts- und Finanzminister hat sich auf einen Plan zur Bekämpfung notleidender Kredite verständigt. Der Aktionsplan sieht Maßnahmen im Bereich der Bankenaufsicht, der Insolvenzbestimmungen und der Eintreibung von Schulden vor. Zudem sind eine Umstrukturierung des Bankensektors und die Entwicklung eines...

mehr

EU-Staatsanleihen weiterhin mit Ausfallrisiko

-
12. Juli 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die von der Bankenaufsicht angedachten verschärften Eigenkapitalvorschriften für Staatsanleihen würden weitrechende Folgen haben. Vor allem für Italien könnten die neuen Richtlinien zur weiteren Belastung werden. Denn italienische Banken würden die größte Summe an zusätzlichem Eigenkapital brauchen, wenn das...

mehr

Wie die Lösung der italienischen Bankenkrise Europa hilft

-
10. Juli 2017
-
Von Paul J. Davies

Die italienischen Banken sind aus der Notaufnahme entlassen worden. Zwar liegt noch eine lange Rekonvaleszenz vor ihnen, doch es ist eine gute Nachricht für die Erholung Europas als Ganzes. Der laufende Heilungsprozess Italiens schafft Raum für eine neue Kreditvergabe, und das kann das Wirtschaftswachstum antreiben....

mehr

Marktrisiko

Down Under drohen Hypothekenrisiken

-
19. Juli 2017
-
Von Robb M. Stewart

Auch Australiens größte Geldhäuser müssen künftig milliardenhohe Dollarbeträge zusätzlich an Kapital vorhalten. Die Finanzaufsicht des Landes hob die Minimalkapitalauflagen an, um sicherzustellen, dass die Banken eine starke Benchmark einhalten und für künftige Krisen wetterfest werden. Dazu räumen die Aufseher den...

mehr

IOSCO veröffentlicht Empfehlungen zum Liquiditätsrisikomanagement für Fonds

-
07. Juli 2017
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Die Internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO) stellt aktuell ihre Empfehlungen für das Liquiditätsrisikomanagement für kollektive Kapitalanlagen zur Konsultation. Diese sind Teil der Strategie zum Schutz der Anleger und zur Abschwächung des Systemrisikos in den globalen Finanzmärkten. Das...

mehr

Trendwende mit Schönheitsfehlern

-
05. Juli 2017
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Nach den mageren Jahren der Finanz- und Wirtschaftskrise können die Versicherer wieder mit mehr Zuversicht nach vorne schauen: Wuchsen die Versicherungsprämien seit dem Jahr 2008 weltweit im Durchschnitt nur mit 3,1 Prozent pro Jahr, dürfte sich das Wachstum in der nächsten Dekade auf 5,9 Prozent beschleunigen. In...

mehr

Leverage Ratio auf dem Prüfstand

-
23. Juni 2017
-
Von Ryan Tracy und Rachel Witkowski

Die von der Trump-Regierung angestrebte Lockerung von Bankenregeln bekommt Unterstützung von Expertenseite. Führende US-Finanzaufseher werden dem Kongress wesentliche Möglichkeiten aufzeigen, wie die nach der Finanzkrise eingeführten verschärften Regularien abgeschwächt werden könnten. Das zeigen Redemanuskripte, die...

mehr

EZB überarbeitet Regelungen zur Notfall-Liquidität (ELA)

-
20. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ein Regelwerk veröffentlicht, auf dessen Grundlage Banken des Euroraums mit Genehmigung des EZB-Rats kurzfristige Liquiditätsrisiken reduzieren können. Die Vereinbarung zur Notfall-Liquiditätshilfe (Emergency Liquidity Assistance – ELA) folgt einem Beschluss des EZB-Rats vom 17....

mehr

OpRisk

BaFin konsultiert Mindestanforderungen an das Beschwerdemanagement

-
26. Juni 2017
-
Von Redaktion RISIKO MANAGER

Banken sind gesetzlich zu einer ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation verpflichtet. Hierzu gehört auch, dass sie Beschwerden zuverlässig aufnehmen und auswerten, um Erkenntnisse über mögliche Versäumnisse im Geschäftsbetrieb zu gewinnen und diese abstellen zu können. Die aus der Beschwerdebearbeitung gewonnenen...

mehr

Große US-Banken bestehen Stresstest

-
23. Juni 2017
-
Von Ryan Tracy und Telis Demos

Die großen US-Banken haben den jüngsten Stresstest mit einer Simulation schwieriger Marktbedingungen bis hin zu einer schweren Rezession bestanden. 34 der großen Geldhäuser hätten ihre Abwehrmaßnahmen gegen widrige Bedingungen seit der Finanzkrise 2008 deutlich verbessert, teilte die US-Notenbank Fed am Donnerstagabend...

mehr

Optimierung des Meldewesen-Prozesses

-
21. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Im Zuge der technologischen und regulatorischen Trends der letzten Jahre, führt BearingPoint eine neue Generation ihrer Abacus Plattform ein. Basierend auf einer neuen Engine wird ‚Abacus360 Banking‘ alle bestehenden Reporting- und Risk-Module abdecken. Zahlreiche Zusatzkomponenten ermöglichen den Banken darüber...

mehr

Kognitive Lösungen für ein besseres Risikomanagement

-
19. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das Management von Risiko und Compliance verbraucht derzeit etwa 10 bis 15 Prozent des operativen Ausgabenbudgets bei Großbanken. Diese Belastung wird voraussichtlich in den kommenden Jahren noch wachsen. Bis 2020 wird die globale Finanzdienstleistungsbranche mit einer geschätzten Menge von 300 Millionen Seiten an...

mehr

Erste Zahlen nach Einführung von Solvency II veröffentlicht

-
09. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das erste Geschäftsjahr unter dem neuen Aufsichtsregime Solvency II ist abgeschlossen. Bis zum 22. Mai 2017 mussten die deutschen Unternehmen der BaFin neben den quantitativen Formularen den Bericht über Solvabilität und Finanzlage (Solvency and Financial Condition Report – SFCR) und den regelmäßigen Aufsichtsbericht...

mehr

ERM

Brexit könnte Banken hohe Umzugskosten bescheren

ERM
-
03. Juli 2017
-
Von Max Colchester

Auf die in Großbritannien sitzenden Banken könnten im Verlauf eines möglichen, brexitbedingten Umzugskosten von bis zu 15 Mrd. Euro zukommen. Dadurch könnten jahrelang die Gewinne der Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen werden und die Kunden in der EU relativ schwer betroffen sein, wie aus einer Studie der Boston...

mehr

Bundesbank verteidigt Abwicklung von Banco Popular

ERM
-
14. Juni 2017
-
Von Hans Bentzien

Der im Vorstand der Deutschen Bundesbank für Bankenaufsicht zuständige Andreas Dombret hat das Vorgehen der europäischen Behörden im Falle des spanischen Banco Popular Espanol verteidigt. In einem Interview sagte Dombret: "Wir haben klare Regeln für die Abwicklung von Banken und diese Regeln müssen eingehalten werden."...

mehr

Insolvenzrisiko nach Brexit gestiegen

ERM
-
08. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum weitgehend stabil. Sie wird derzeit gestützt vom privaten Konsum (plus 2,6 Prozent in 2016), günstigen Kreditkonditionen und der starken globalen Nachfrage. Allerdings lassen sie Investitionen erkennbar nach. Sie lagen mit 8,8 Prozent des BIP 2016 auf dem...

mehr

Risikolandschaft für Unternehmen wird vielschichtiger

ERM
-
07. Juni 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Unternehmen in Deutschland müssen nach Ansicht von Willis Towers Watson in diesem Jahr besonders zehn Risiken im Blick behalten: Auf Platz eins liegen Cyber- und Datenschutzvorfälle. Danach folgen Betriebsunterbrechung inklusive Lieferkettenunterbrechung, Marktentwicklungen wie neue Wettbewerber, stagnierende Märkte...

mehr

Management politischer Risiken wird zunehmend wichtiger

ERM
-
18. Mai 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Die deutschen Finanzvorstände wollen angesichts der guten Konjunkturdaten wieder mehr investieren und offensiver in das Marktgeschehen eingreifen. Allerdings fordert die geopolitisch schwierige Lage ein aktives Management der politischen Risiken, damit das Wachstum krisenfest bleibt.

mehr